Samstag, 9. Juli 2016

Gospel Chor

In Herrn Schlafs und Frau Haupts Gospel Chor beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit bekannten Stücken aus dem Gospel Gesang.
Hierbei gehen die Teilnehmer mit viel Freude und großer Begeisterung ans Werk.
Wir durften mit einem der beiden Chorleiter, Herrn Schlaf, sprechen:

PWZ: Könnten Sie Ihr Projekt kurz näher erläutern?
Hr. Schlaf: Bei diesem Projekt bilden Schülerinnen und Schüler aus den unterschiedlichsten Jahrgangsstufen einen Gospel Chor. Für ihr großes Engagement und ihre Begeisterungsfähigkeit möchte ich allen ein großes Lob aussprechen.
PWZ: Wie kamen Sie auf die Idee, dieses Projekt anzubieten?
Hr. Schlaf: Nun denn. Für mich ist Singen das Schönste im Leben und eine ganz tolle Sache, denn man kann damit viele Menschen begeistern, besonders mit Gospel Gesang. Zudem ist das Projekt eine schöne Abwechslung zum Schulalltag. Hier kann man sein Innerstes nach außen tragen.
PWZ: Sollten die Schülerinnen und Schüler besondere Voraussetzungen mitbringen?
Hr. Schlaf: Eigentlich nicht, aber sie sollten engagiert und diszipliniert sein sowie Freude am Gesang mitbringen. Wichtig ist zudem, dass die Schülerinnen und Schüler den Mut haben, dies rauszulassen.
PWZ: Was möchten Sie am Samstag vorstellen?
Hr. Schlaf: Wir wollen unsere Ergebnisse der letzten Tage präsentieren. Dazu zählen die sechs Stücke "Godfather", "Happy Day", "You raise me up", "We are the world", "This little light of mine" und aus Sisteract 2 "Joyful, joyful". Diese besonders anspruchsvollen Kompositionen haben die Sängerinnen und Sänger ebenfalls hervorragend gemeistert.
PWZ: Danke für dieses Interview. Wir hoffen natürlich, dass Sie mit Ihrem Projekt viele Besucher begeistern können.


Luca Klein und Kevin Schäfer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen