Dienstag, 31. Januar 2017

Buchempfehlung „Selection“


Titel: Selection

Autorin: Kiera Cass

Erscheinungsjahr: April 2012 (USA); Februar 2013 (Deutschland)

Inhaltsangabe: Im ersten Buch der romantischen Selection-Reihe geht es um die junge America, welche mit 34 anderen Mädchen um den Platz als Braut des Prinzen von Illeá kämpft. Aber eigentlich liebt sie doch Aspen!

Während ihrer Zeit am Königshof muss sie sich entscheiden. Befreit sie ihre Familie aus der Armut und gibt dem Prinzen eine Chance oder schmeißt sie das Casting und kehrt zurück zur ihrer heimlichen Liebe Aspen?

Leseprobe: Ich rannte zur Treppe, blind für die Gemälde oder das goldene Dekor an den Wänden. Wenn ich mich unten nach rechts wandte, musste ich auf die großen Glastüren zum Garten stoßen. Wenigstens in den Garten zu kommen, würde schon helfen. Ich raste die Treppe hinunter, und meine nackten Füße machten klatschende Laute auf dem Marmorboden. Die Wachen, an denen ich vorbeikam, hielten mich nicht auf. Erst als ich mich den Glastüren näherte, wurde es schwierig. Die Türen waren von zwei Wachmännern flankiert, und einer von ihnen versperrte mir mit seinem Speer den Weg. „Tut mir leid, Miss, aber Sie müssen in ihr Zimmer zurückkehren“, sagte er streng. Er sprach nicht besonders laut, aber in der Stille wirkte seine Stimme wie Donnerhall. „Nein…nein. Ich muss…raus“, stotterte ich keuchend. „Sie müssen in Ihr Zimmer zurückgehen, Miss.“ Jetzt trat auch der zweite Wachmann auf mich zu. „Bitte“ Ich rang nach Luft, fürchtete, gleich ohnmächtig zu werden. „Tut mir leid?…Lady America, nicht wahr“ Er schaute auf mein Namensschild. „Sie müssen zurückgehen“ „Ich…ich bekomme keine Luft mehr“, keuchte ich und sank dem Wachmann in die Arme. Sein Speer fiel zu Boden. Ich klammerte mich schwächlich an ihn. Mir war furchtbar schwindelig. „Lasst sie los!“ Das war eine weitere Stimme, jung, aber gebieterisch.

Rezensionen: Am Anfang des Buches war ich unsicher, ob es mir gefallen wird. Denn nachdem man den Klappentext gelesen hat, erwartet man eine Mischung aus Zickenchaos und Bachelor. Aber um so weiter ich gelesen hatte, desto besser gefiel mir das Buch und besonders als Mädchen kann man sich eigentlich nur in die Hauptcharaktäre, America und Maxon, verlieben. Ich kann die Buchreihe also wirklich weiterempfehlen. (Magdalena)

Ich mache es mir immer schwer ein Buch auszusuchen, weil ich immer Angst habe, dass es nicht die Erwartungen erfüllt. Aber das hat „Selection“ definitiv getan. Sogar mehr als das. Es ist nicht diese typische ‚normales Mädchen trifft auf Prinzen und verliebt sich‘ Geschichte. Es steckt viel mehr Hintergrund, Witz und Liebe in diesem Buch und es wird von Buch zu Buch besser. Dieses Buch und alle Anderen sind absolut empfehlenswert und die perfekte moderne Prinzessinnen-Geschichte. (Antonia)

Buchcover Selection

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen